digicampus-logo

Ursprünglich als eine Initiative der Professur für Medienpädagogik gestartet, wurde der Aufbau des Digicampus im DFG-geförderte Teilprojekt “Präsentieren in Forschung und Lehre” des IT-Servicezentrums der Universität Augsburg durchgeführt. Anlass für den Aufbau war es, die bislang heterogene Systemlandschaft im Bereich E-Learning und Blended Learning an der Univeristät Augsburg zu konsolidieren und die Bedienung der bestehenden Plattformen und Tools für Forscher, Lehrende und Studierende zu vereinfachen.

Ziel war die Errichtung einer campusweiten Plattform als grundlegende Infrastruktur zur virtuellen Anreicherung der Präsenzlehre sowie zur Verwaltung von Lehre und Studium. Die Einführung erfolgte stufenweise und die Nutzer wurden eng in die Weiterentwicklung des Angebots eingebunden.
Im November 2011 schließlich war das Projektziel einer campusweiten Plattform erreicht, da über 95% der Mitglieder der Universität Augsburg im Digicampus regstriert waren. Der Betrieb schließlich ging vom WS 2013/14 an — einem Beschluss der Universitätsleitung folgend — in die Verantwortlichkeit des Rechenzentrums über.

  • Inhaltliche Projektleitung: Dr. Ulrich Fahrner
  • Technische Umsetzung: Stefan Hörterer, Sebastian Kiefer, Patrick Noack, Peter Rosina, Bastian Seitz, Bernhard Strehl
  • Beteiligte Wissenschaftler:  Alexander Florian, Thomas Sporer, Bernhard Strehl